ist eine der jahrtausendealten Übungstechniken zur Pflege der Lebensenergie.

Qi

heisst Atem, Energie und entspricht in etwa dem alten deutschen Wort «Odem». Gemeint ist die grundlegende Naturkraft – die Lebensenergie – die alles durchdringt, ohne die Leben nicht existieren kann.

Gong

bedeutet sowohl geleistete Arbeit oder Übung, wie auch kunstfertige Geschicklichkeit und Kunst. Dies wiederum beschreibt ein Grundprinzip des Qi Gong sehr treffend: Üben und die dadurch erlernte Fertigkeit sind eins, das heisst regelmässiges Üben wird sozusagen stillschweigend vorausgesetzt.

Qi Gong

ist das Erlernen und Ausüben der Kunst, diese grundlegende Lebensenergie zu aktivieren und zu formen das Qi zu wecken, zu leiten und zu sammeln. Qi Gong ist gleichzeitig Basis und wesentlicher Bestandteil der jahrtausendealten Traditionellen Chinesischen Medizin, die den Menschen von jeher ganzheitlich behandelt. Ebenso wie die Akupunktur bietet Qi Gong Methoden zur Gesundung durch die Wiederherstellung eines ungehinderten Qi – Flusses. Ohne äusseren Einfluss wird es jedem einzelnen ermöglicht, den Qi – Fluss selbständig zu aktivieren und die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen. Das Erhalten und Pflegen der Gesundheit, Gelassenheit und Lebensfreude, das innere Lächeln, haben dabei höchsten Stellenwert. 

LANG SAM Schule für TAI CHI - QI GONG / Vonwilstrasse 23 / 9000 St.Gallen

Susanne Spring / / Bernhard Ludwig /

Design/Fotografie: augenweiden.ch