ist eine, ursprünglich als Kampfkunst entwickelte, alte chinesische Bewegungskunst mit meditativem Charakter und dem philosophischen Hintergrund des Taoismus.

Die Grundlage des Tai Chi Chuan ist die ‚Form‘. Eine Sequenz langsamer, weich fliessender Bewegungen im Einklang mit den natürlichen Bewegungsmöglichkeiten des Körpers. Scheinbar gegensätzliche Disziplinen wie Gesundheitsübung, Kampfkunst und Meditation sind in einem einzigartigen Übungssystem vereinigt.

Auf schonende Weise werden die Elastizität von Sehnen und Muskeln, die Beweglichkeit der Gelenke und der Wirbelsäule trainiert. So aktivieren die weichen und fliessenden Bewegungen den Fluss des Chi, der Lebensenergie. Die Körperwahrnehmung und die Haltung verbessern sich, die Atmung wird tiefer und ruhiger, der Geist wird konzentrierter und klarer.

Da die innere Kraft anstelle der Muskelkraft gefördert wird, ist Tai Chi Chuan für jung und alt gleichermassen geeignet. Durch seine essentielle Philosophie kann es als Meditation und als Lebensweg – Dao – beschritten, genauso gut aber auch als Hobby betrachtet werden.

LANG SAM Schule für TAI CHI - QI GONG / Vonwilstrasse 23 / 9000 St.Gallen

Susanne Spring / / Bernhard Ludwig /

Design/Fotografie: augenweiden.ch